Pflegeleichtes Blütenparadies

Leidenschaftliche Gärtner ist keine Mühe zu groß. Sie scheuen vor nichts zurück. Clixmal stellt Ihnen heute Tipps und Tricks vor, wie Sie Ihre Mühen reduzieren können. Grundvorsaussetzungen sind die Licht- und Bodenverhältnisse im eigenen Garten zu kennen. Nur dann kann man sich diese vorteilhaft zu Nutze machen. Wählen Sie Ihre Pflanzen nach diesen beiden Kritieren aus.
Bodendecker oder Unkrautvlies. Die klassischen Maßnahmen um den Unkrautbewuchs einzudämmen.
"Trenne Beet und Weg". Eine kleine Faustregel jedes Gärtners. Sind Beet und Weg durch Naturstein getrennt, verhindert die Abgrenzung dass am Rande des Beetes Samenunkräuter keimen.

Weitere Tipps für Ihre Wohlfühloase

Greifen Sie bei Wegen oder Terrassen auf hochwertige Produkte zurück, und sparen Sie nicht an der falschen Stelle! Qualitativ hochwertige Produkte der Garten-Ausstattung haben eine längere Lebensdauer und sind pflegeleichter. Dies liegt meist an der robusten Beschaffenheit oder speziellen Oberflächen die Ihnen die Reinigung erleichtern. Gegenstände mit pulverbeschichtetem Aluminium oder feuerverzinkten Stahl sind auch gänzlich ohne Pflege langlebig und gegen Korrosion geschützt.
Fassen Sie die Beete sauber ein, denn diese geraten dann nicht außer Form. Ein pflegeleichtes und wunderschönes Blütenkleid erreichen Sie durch Bodendecker wie Storchschnabel oder Teppich-Waldsteinie. Besonders für wurzeldurchdrungene Flächen unter Bäumen oder Sträuchern ist das eine tolle Alternative zu Gras oder kahler Erde.

Pflegeleichtes Gärtnern bedeutet:
Den Reichtum der Natur ausschöpfen

Meditatives Zaun-Streichen

De facto ist ein Garten zu lebedig, als dass er ohne gärtnerisches Bemühen auskommt. Laub rechen, Räsen mähen, Pflanzen stutzen und gießen, Arbeit die dem Gärtner nicht erspart bleibt. Und da es die völligfreie grüne Wohlfühloase nicht gibt, lernen wir stumpfes rechen oder meditatives streichen als Erholung lieben.