Die ersten Frühlingsboten kommen zum Vorschein!

Die ersten Frühlingsboten kommen im Garten zum Vorschein und der Winter neigt sich endlich dem Ende zu. Die Gartenarbeit beginnt. Doch bevor Sie stürmisch in den Garten eilen, um alles auf Vordermann zu bringen. Sollten Sie sich einige Punkte zu Herzen nehmen. Es wird wieder Zeit, Spaten, Rechen & Co. herauszuholen und munter drauf loszuwerkeln. Doch machen Sie nicht alles auf einmal. Das Jahr ist noch jung.


Überprüfen Sie Ihre Gerätschaften

Vor dem ersten Einsatz im Garten, sollten Sie sorgfältig alle vorhandenen Gerätschaften prüfen. Dies beugt nicht nur unnützen Verletzungen vor, sondern verärgert Sie nicht zusätzlich wenn ein Gerät defekt ist, obwohl Sie es benötigen. Außerdem ist es sinnvoll die Geräte auf Rost zu prüfen!


Winterschutz entfernen

Entfernen Sie den von Ihnen angebrachten Winterschutz. Wer im Herbst die Pflanzen mit Mulch und Laubschichten vor Frost geschützt hat, sollte diese nun entfernen. Diese hindert die Frühlingssonne daran den Boden und Sprösslinge zu erwärmen.


Bearbeiten Sie den Boden

Wenn die Erde erstmals getrocknet ist, können Sie unverzüglich anfangen den Boden aufzulockern und zu Düngen. Wichtig ist hierbei, der Boden muss vollständig getrocknet sein. Ist der Boden nass, entstehen Klumpen und der Dünger kann die Nährstoffe nicht in die Muttererde abgeben.


Der erste Rasenschnitt

Den ersten Rasenschnitt können Sie getrost bereits im März vornehmen. Nutzen Sie den Rasenschnitt um das übrige Laub von Herbst und Winter zu beseitigen. Wird das alte Laub gleich mit gehäckselt, eignet es sich perfekt als Dünger für Ihren Garten!


Tipp

Lassen Sie sich wirklich Zeit für die ersten Gartenarbeiten. Es gibt Arbeiten im Garten die durch ihre Eigenschaften, einen bestimmten Zeitpunkt haben.